Produzenten

Efo Kwame – unser Kente-Weber in Ghana

Name:                  Agbemehia, Efo Kwame

Alter:                    45 Jahre

Ort:                       Denu, Volta-Region, Ghana

Die Familie Agbemehia produziert schon seit Generationen Kente-Stoffe. Der heutige Inhaber Efo Kwame Agbemehia hat das Weben von seinem Vater gelernt. Der 45-jährige arbeitet selbständig und unabhängig in seinem eigenen Betrieb. Unterstützung erhält er von seinem ältesten Sohn, Hope Agbemehia, 20 Jahre alt. Hope kümmert sich z.B. um die Kommunikation. Da er die Senior High School erfolgreich absolviert hat (entspricht dem Abitur in Deutschland), beherrscht er die englische Sprache wie auch die Sprache der Volta-Region „ewe“ in Wort und Schrift.

Produziert wird quasi zu Hause – die Webstühle stehen auf dem Anwesen der Familie im Ort Denu in der Volta-Region in Ghana.

Aktuell ist Efo Kwame Agbemehia in der Lage, sämtliche Aufträge von Ama Fashion selbst und ohne weitere Mitarbeitende zu produzieren. Zukünftig möchte Efo Kwame Agbemehia eine/n Auszubildende/n einstellen, der/dem er das Handwerk von der Pike auf beibringen möchte, so dass die Tradition des Kente-Webens auch in zukünftigen Generationen erhalten bleibt und fortgeführt wird. Dadurch wäre es ihm auch möglich, die Produktion zu steigern um eine ggfs. höhere Nachfrage zu bedienen.

Im Nebenerwerb ist Efo Kwame als Landwirt tätig. Er ist verheiratet und hat fünf Kinder.

 

 

 

Team Kenia

 

Wamarry – unser Jute-Taschen-Produzent in Kenia

Name:                  Mwangi Chege, Benson, Spitzname: Wamarry

Alter:                    43 Jahre

Ort:                       Nairobi (Stadtteil: Kasarami)

Die Eltern unseres Produzenten in Kenia waren Bauern, die keine Ausbildung absolviert haben. Ein Nachbar der Familie hat Körbe geflochten und auch Taschen aus Jute hergestellt. Diesen hat Wamarry angesprochen und wurde als „Lehrling“ ausgebildet. So hat er das Flechten von Körben und die Verarbeitung von Jute gelernt. Seit 5 Jahren stellt er selbst Taschen her und verkauft diese. Daneben ist er aktuell (noch) als „Leiharbeiter“ auf dem Kariakor Market in Nairobi tätig, um gegen entsprechende Bezahlung für andere Hersteller deren Produkte zu flechten.

Bereits nach der ersten Bestellung von AMA Fashion konnte Wamarry einen Lehrling einstellen. Er möchte die Firma entsprechend ausbauen, so dass er nur noch eigene Taschen mit entsprechenden eigenen Designs herstellen und verkaufen kann. Es wird von der Auftragslage der kommenden Wochen und Monate abhängen, ob dies gelingt.

Aktuell werden daher die Produkte für AMA Fashion alle von Wamarry persönlich produziert, mit Unterstützung eines Auszubildenden.

Die Materialien zur Herstellung – sowohl die Jute-fasern wie auch das Leder – stammen aus Kenia.

Wamarry ist verheiratet und hat drei Kinder.